Aushilfsjedi

Weihnachtsmail 2018

Ho, ho, ho, liebe Leserschaft,

seht es euch an, es gibt im Jahr 365 Tage. Und an jedem davon haben wir die immense Chance, gemeinsam mit allen anderen Menschen etwas Großes zu schaffen. Stattdessen finden wir stetig Gründe genau das nicht zutun, sondern uns gegenseitig das Leben zur Hölle zu machen. Der einfache unschuldige Blick in die Welt hinaus oder auch nur in die Social-Media-Känäle offenbart direkt freie Sicht auf Hass, Gewalt und Ignoranz. Die Flut an falschen Nachrichten und bösartigen Beleidigungen lässt jeden offensiven Satireartikel beinahe wie Streicheleinheiten wirken.

In meiner ersten Weihnachtsmail forderte ich damals satirisch, man solle Weihnachten doch zum Fest des Hasses ( gibt tatsächlich Menschen, die aus solchen Ideen Serien machen) machen als Druckausgleich und dafür 364 Tage im Jahr lieb zu einander sein. Heuer würde ich mich mit Blick in die Welt freuen, wenn Weihnachten als Fest der Liebe zumindest ein letztes Refugium für Hoffnung bietet. So verlogen das hinter mancher Haustüre dann immernoch praktiziert wird, bei der Mehrheit dürfte zumindest ein Funken Nächstenliebe aufkeimen.

Einfach zum Fest der Liebe anfangen, alle Menschen zu achten, zu respektieren, ihre Not nicht auszunutzen, Profite hinten anzustellen und gemeimsane Wege zu finden. Wenn man dann gerade dabei ist, sollte man einfach nicht wieder aufhören oder durchhalten solange wie möglich. Vielleicht reicht es ja doch weit über das Fest hinaus. Mit etwas Training wird es von Jahr zu Jahr besser. Die positive Rückeroberung der Welt an Weihnachten starten? Warum nicht. Wem das natürlich nicht ausreicht, nur zum Fest der Liebe in die Offensive zu gehen, dem ist freigestellt, einfach jeden Tag loszulegen: Liebe, Respekt und Wertschätzung.

Ich wünsche wie in jedem Jahr,

Frohe Weihnachten, Happy Kwanzaa, Happy Chanukka, einen schönen Wookie-Life-Day, ein reiches Wintergeschenkefest, möge die Macht mit euch sein oder wie auch immer eure Glückseligkeit gelingt.

Der Eure bis die Hölle gefriert,

Aushilfsjedi Nemi

P.S.: Auch dieses Jahr darf diese Mail mit Verweis auf den Autor wieder fleißig geteilt und verbreitet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.